Verpflegungsautomaten

Verpflegungsautomaten sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie begegnen uns im Büro, in der Schule, am Bahnhof, in der Gastronomie und vielen anderen Orten. Mit der unkomplizierten Art der Selbstbedienung werden sowohl Kalt- als auch Heißgetränke verkauft. Ob Softgetränke oder Wasser, Kaffee oder Suppe, ein Getränkeautomat kann unterschiedlich bestückt sein. Daher wird unterschieden zwischen einem Kaltgetränke- und einem Heißgetränkeautomaten. Zusätzlich gibt es Automaten, die in Kombination Getränke und Snacks- oder Süßwaren im Angebot haben. Automaten für Kaltgetränke beinhalten entweder Dosen oder Flaschen aus Glas beziehungsweise PET. Auch für die Rücknahme der Flaschen stehen spezielle Automaten zur Auswahl. Optisch unterscheiden sich Getränkeautomaten für Erfrischungsgetränke in der Regel durch zwei Varianten. Die einen lassen durch eine Glastür oder eine Verkleidung aus Glas den Blick auf den Inhalt zu. Bei den anderen hat der Kunde keine Sicht auf die Getränke. Moderne Kaltgetränkeautomaten liefern in Sekundenschnelle kühle Getränke in Dosen und in Flaschen. Sie verfügen über ein integriertes Reinigungssystem. Damit hat er Kunde die Garantie auf permanente Hygiene und Sauberkeit. Automaten dieser Generation sind einfach zu befüllen und brauchen nur einen minimalen Aufwand an Reinigung und Wartung. Zugleich überzeugen sie durch eine zuverlässige Technik, die dem Kunden schnell das gewünschte Getränk liefert. Die Hersteller haben unterschiedliche Größen im Angebot. Kompakte Kaltgetränkeautomaten haben auch in kleineren Verkaufsräumen Platz und überzeugen trotzdem mit einem erstaunlichen Fassungsvermögen. Bei bis zu 16 Wahlmöglichkeiten findet jeder Nutzer sein Wunschgetränk. Die aktuellen Kollektionen an Getränkeautomaten haben zudem ein elegantes Design. Für den großen Auftritt haben die Automatenhersteller sich Getränkeautomaten mit einer vollflächigen Glasfront einfallen lassen. Ausgestattet mit LED-Leuchten und einem Liftsystem halten diese Getränkeautomaten auf verschiedenen Ebenen bis zu 64 Kaltgetränke bereit.

Stand- oder Tischgerät

Bei den Automaten für Heißgetränke sind überwiegend Kaffeeautomaten in Gebrauch. In dieser Kategorie wird hauptsächlich zwischen Stand- und Tischgeräten unterschieden. Tischgeräte haben naturgemäß einen geringeren Platzbedarf und sind daher besonders beliebt in kleineren Büros und überall dort im Gastrobereich, wo der Ausstoß pro Tag überschaubar ist. Bei einer höheren Frequenz sind Standgeräte die bessere Alternative. Heißgetränkeautomaten liefern Instantgetränke in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Nutzer kann frei nach seinen Vorlieben mit einem einfachen Knopfdruck sein Wunschprogramm wählen. Die Angebotspalette reicht vom normalen Kaffee oder Espresso bis hin zu allen Kaffeevarianten, die heute gerne getrunken werden. Aber auch Tee, heiße Schokolade oder Suppen können von diesen Automaten bereitgestellt werden. Der Betreiber der Profi-Automaten können diese nach ihrem Bedarf programmieren. Auch die Zahlungsmöglichkeiten an den Getränkeautomaten sind den Bedürfnissen der heutigen Zeit angepasst. Die Technik ermöglicht es, dass in den Automaten verschiedene Bezahlsysteme integriert werden können. Unternehmen, die ihren Angestellten Getränke kostenfrei zur Verfügung stellen, können Getränkeautomaten mit dem entsprechenden Standard in ihren Räumen aufstellen. Ansonsten können die Getränke ebenso mit dem klassischen Münzsystem erworben werden wie mit Karten. Auch schlüsselgesteuerte Bezahlsystem sind erhältlich. Bargeldsysteme können problemlos mit bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten kombiniert werden. Den technischen Möglichkeiten sind hierbei so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Zurück